Einladung zum Vereinsgrillen

Liebes Vereinsmitglied,

anlässlich unseres Vereinsjubiläums, zum 110 jährigen Bestehen, wollen wir am

Samstag, den 29.08.2020 ab 18:00 Uhr,

dieses Jubiläum mit einem Grillen bei Guido im Garten feiern.

Hierzu steht ein großes Zelt bereit, so dass die Feier auch bei nicht so tollem Wetter stattfinden kann.

Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt!

 

Bitte meldet Euch hierzu zeitnah unter Angabe der Personenzahl unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an!

Denn derzeit dürfen wir nach geltender Corona-Verordnung mit 50 Personen feiern (§13 Abs. 5). Dies ist natürlich mit dem hiesigen Ordnungsamt abgestimmt. Sollten sich die Vorgaben der Landesregierung bzw. der Stadt ändern, werden wir Euch entsprechend informieren.

Eine Maskenpflicht oder Abstandspflicht besteht nicht!

 

Hier noch die Adresse:

Eingang: Am Sitterhof 22, 41179 Mönchengladbach, grünes Tor

Wer mit dem Auto kommen möchte, es sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden! Dies gilt auch für Wohnmobile, Wohnwagen und Zelte falls jemand eine weitere Anreise hat. Weitere Unterkünfte werden bei Bedarf organisiert. Es hat also keiner eine Ausrede!

 

Schöne Grüße

Euer Vorstand

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Vereinsgrillen 2020 Plakat.pdf)Vereinsgrillen 202099 kB

Re-Start des Trainingsbetriebs in Rheindahlen

Liebe Vereinsmitglieder,

Ab dem 25.05.2020 dürfen wir wieder in Rheindahlen schießen.

Der Schießstand wurde als eigenständiger Trainingsbereich mit Belegungs- und Hygienekonzept zur Nutzung freigegeben, die Halle und die sonstigen Nebenräume sind weiterhin geschlossen. 

Es gibt allerdings verschiedene Auflagen, die wir beachten müssen:

  1. Beim Betreten der Anlage müssen die Hände desinfiziert werden und ein Nasen und Mundschutz getragen werden.
  2. Wir dürfen den Aufenthaltsraum nicht nutzen.
  3. Jeder Schütze muss sich in eine Liste eintragen mit Namen und voller Anschrift.
  4. Es darf nur jeder zweite Stand belegt werden. Eine Standaufsicht muss alles kontrollieren.
  5. Nachdem ein Schütze fertig ist muss der Stand desinfiziert werden.

Die Desinfektionsmittel sind alle vorhanden.

 

Weiterhin gelten folgende Regeln:

  • Der Zutritt zum Schießstand wird nur Mitgliedern der Vereine laut Belegungsplan gewährt, die aktiv am Trainingsbetrieb teilnehmen möchten. Das heißt im Umkehrschluss, für Begleitpersonen oder Zuschauer ist der Zutritt im Moment leider nicht möglich.
  • Eine vorherige telefonische Anmeldung bei der Standaufsicht zur Klärung der Auslastung wird empfohlen (Schießstand 02161/570870). 
  • Der Zutritt zum Gebäude erfolgt nur bei vorherigem Klingeln, da die Haupteingangstür immer geschlossen sein muss.
  • Die allgemein gültigen Abstandregeln von 1,50m sind selbstverständlich auch auf dem Schießstand einzuhalten.
  • Die Standzuordnungen regelt die Standaufsicht, deren Anweisungen Folge zu leisten ist. 

 

Das Jugendtraining dienstags in der Turnhalle in Hehn wird, trotz Wiederöffnung der Räumlichkeiten ab dem 25.05.20, bis auf Weiteres nicht stattfinden, da bei der Einweisung und Betreuung der jungen Schützen die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. Wann wir wieder mit den Lichtwaffen schießen können, werden wir an dieser Stelle bekannt geben.

 

Der Vorstand

 

PS: wer sich nicht an diese Auflagen und Regeln halten möchte weil er/sie glaubt, diese wären "übertrieben", kommt bitte nicht zum Training ! Auch nicht "mal eben" oder "nur kurz" oder weil "wir doch unter uns sind" !!!  Vielen Dank.

 

 

Schießstand der SG Hehn

Liebe Vereinsmitglieder.

Wie bereits auf der Jahreshauptversammlung angesprochen, benötigen wir für einen besonderen Arbeitseinsatz Eure Hilfe.

Als im Jahr 1995 unser Schießstand im Heiligenpesch abgerissen wurde haben wir alles, was uns in irgendeiner Form noch brauchbar erschien, seinerzeit „gerettet“ und bekamen glücklicherweise die Möglichkeit, dies alles bei unserem Mitglied Norbert Bohnen auf seinem Speicher in Hehn zu lagern. Nach nunmehr 25 Jahren sind die meisten dieser eingelagerten Pokale, Scheibenzuganlagen, alte Unterlagen und Schießstandausstattungen, etc. durch die lange Lagerung allerdings verrostet und/oder nicht mehr zu gebrauchen.

Verständlicherweise möchte Norbert seinen Speicher deshalb auf absehbare Zeit auch wieder anders nutzen können und hat uns im letzten Jahr gebeten, die Entsorgung in Angriff zu nehmen.

Ein weiterer Lagerort, den wir seit einigen Jahren dankbar in Anspruch genommen haben, ist der Speicher im Elternhaus von Josef Wehnen in Wolfsittard. Hier wird der mobile Schießstand gelagert, welchen wir Anfang der 2000er nach dem seinerzeit erstmals verschärften Waffenrecht gebaut haben – er konnte zum Pfarrfest in der Umkleide der Hehner Turnhalle aufgebaut werden und war für 6 Jahre von der Polizei abgenommen. Leider war dieser Stand jedoch so unhandlich und sperrig, dass wir ihn nur 3-4x genutzt haben und stattdessen ja inzwischen bei Festen auf die Lichtwaffen umgestiegen sind.

Auch diesen Schießstand sollten wir deshalb endlich entsorgen, denn alle, die schon einmal beim Aufbau dabei waren, wissen - genutzt wird auch er sicherlich nicht mehr.

Nach Rücksprache mit Norbert und Josef haben wir einmal 2 mögliche Termine vorgemerkt:

  1. Samstag den 28.03.2020 ab 10:00 Uhr
  2. Samstag den 04.04.2020 ab 10:00 Uhr

Mit genug Hilfe sollten beide Schießstände an einem dieser Tage in 2-3 Stunden entsorgt sein.

Wir möchten Euch bitten, uns bis zum 16.03. eine Rückmeldung zu geben, ob ihr an diesen beiden Terminen Zeit habt, zu helfen. Der Tag, für den sich mehr Mitglieder melden, wird ausgewählt. Sobald der Termin feststeht erhaltet ihr weitere Informationen.

Sollten sich für beide Tage nicht genug Helfer finden, muss der Termin verschoben werden, denn diese Arbeiten kann man nicht nur mit 5 Leuten schaffen.

Wir wissen natürlich, dass nicht alle heutigen Mitglieder den alten Schießstand noch kannten und ihn seinerzeit, so wie ich, schweren Herzens mit abgebrochen haben. Und auch nicht alle damals aktiven Mitglieder sind heute noch aktiv im Verein tätig.

Trotzdem richtet sich unsere Bitte an alle Mitglieder: helft uns, meldet Euch und lasst uns diese Arbeiten gemeinsam erledigen.

Danke !

Euer Vorstand

 

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Liebe Vereinsmitglieder.pdf)Liebe Vereinsmitglieder78 kB

2020 - Absage der Meisterschaftssaison und Aussetzen des Ligabetriebs

UPDATE 16.03.2020:

Der Trainingsbetrieb auf dem Schießstand in Rheindahlen ist ab sofort ebenfalls eingestellt.

 


UPDATE 15.03.2020:

Wir bereits erwartet hat der Rheinische Schützenbund am 15.03.2020 mitgeteilt, dass die kompletten Bezirks- und Landesverbandsmeisterschaften 2020 abgesagt werden nachdem bereits am Freitag die Deutschen Meisterschaften von Seiten des DSB abgesagt wurden (siehe unten).

Außerdem wird der Ligabetrieb in allen Klassen (Kreis, Bezirk, Land) zunächst bis zum 31.07.2020 ausgesetzt.

https://www.rsb2020.de/aktuelles/detail/news/coronavirus-veranstaltungsverbot-im-nrw-verbandsgebiet-des-rheinischen-schuetzenbundes0/?tx_news_pi1%5BactbackPid%5D=2&cHash=b64ac1036fc5426e95a2433fb42c02ba

Auf Grund der Schließung aller städtischen Turnhalle fällt auch das Jugendtraining mit Lichtwaffen bis mindestens zum 19. April aus.

 


Absage der BZM, LVM und DM 2020 durch den RSB und den DSB

Aus aktuellem Anlass wurden heute die noch ausstehenden Wettkämpfe der Bezirksmeisterschaften 2020 vom RSB abgesagt. Ebenso werden die Landesverbandsmeisterschaften voraussichtlich nicht stattfinden, da der DSB heute ebenfalls reagiert und alle nationalen Wettkämpfe auf Bundesebene, also auch die Deutschen Meisterschaften, für 2020 abgesagt hat.

Unser Vereins-, Kreis und Bezirksvorsitzender in einer Person, Wilbert Schneiders, hat umgehend alle Verantwortlichen der dem Bezirk 04 angeschlossenen Vereine per E-Mail umfassend über die Lage und das weitere Vorgehen informiert.

Wir teilen die Meinung unseres Vorsitzenden, dass diese Entscheidungen, auch wenn sie hart wirken, konsequent und in der aktuellen Situation absolut richtig sind.

Trotzdem sind wir natürlich enttäuscht, dass die Saison so plötzlich endet.

Über mögliche Ersatz-Wettkämpfe in Form von Freundschaft- oder Pokalschießen, natürlich ausgetragen als Fernwettkämpfen, um die wettkampffreie Zeit bis zur neuen Saison zu überbrücken, werden die Vereine und Kreise gemeinsam mit den Bezirksvertretern beraten. Auch über die Austragung der Ligawettkämpfe 2020, welche im April begonnen hätten, muss nun diskutiert werden. Evtl. muss auch hier über die Möglichkeit von Fernwettkämpfe gesprochen werden, diese Entscheidungen überlassen wir aber natürlich jetzt erst mal den Verantwortlichen, und informieren Euch dann an dieser Stelle über alle Neuigkeiten.

Inwiefern der Trainingsbetrieb auf dem Schießstand in Rheindahlen und das Lichtschießen für Jugendliche in Hehn weiterhin stattfinden können wird kurzfristig entschieden.

 

Hier findet ihr Links zu den Nachrichten auf den Verbandsseiten des RSB und DSB:

https://www.rsb2020.de/aktuelles/detail/news/rsb-appelliert-an-untergliederungen-und-vereine-sportliche-und-soziale-kontakte-bis-auf-weiteres-ein/

https://www.rsb2020.de/aktuelles/detail/news/dsb-dsb-praesidium-sagt-alle-nationalen-wettkaempfe-2020-ab/

https://www.dsb.de/schiesssport/news/artikel/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=8109&cHash=49d088675f34cd3d926d7b959211bd3a

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (DSB_Corona.pdf)DSB Corona734 kB
Diese Datei herunterladen (RSB_BZM_Corona.pdf)RSB BZM Corona83 kB

Hehner Schützen wurden 15x Stadtmeister

Am vergangenen Wochenende fanden auf dem neuen elektronischen Schießstand in Rheindahlen die Stadtmeisterschaften im Sportschießen in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Luftgewehr Auflage statt.

In den unterschiedlichen Altersklassen wurden insgesamt 27 Stadtmeister gesucht, 15 Titel haben sich unsere Schützen der Schützengesellschaft Hehn gesichert, 4 Titel gingen an die Schützenfreunde vom SV Falkenauge Hardt.

 

Hier einige Eindrücke: