Jugendtraining im Pfarrheim in Hehn

Das Schießen mit unseren Lichtgewehren und der Lichtpistole ist auf dem Pfarrfest gerade bei den Jüngeren sehr gut angekommen und wir konnten feststellen, dass nicht nur das Interesse für diesen Sport sondern auch eine Menge Talent bei vielen jungen Besuchern vorhanden sind.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, ab dem 29.Oktober diesen Jahres im ein- bis zwei-Wochen Rhythmus jeweils dienstags von 17:00 – 18:30 Uhr im Pfarrheim in Hehn ein kostenloses Training für Jugendliche ab 8 Jahren anzubieten.

Bei diesem Training mit hochwertigen Lichtwaffen - oder auch Simulatoren - der Fa. Feinwerkbau wird nicht mit Munition, sondern nur mit Lichtpunkten auf eine elektronische Zielscheibe geschossen. Die Ergebnisse werden dabei auf einem kleinen Bildschirm angezeigt.

Diese Art des Jugendtrainings ist ohne Alterseinschränkung erlaubt und wird z.B. in Bayern bereits für Kinder ab 6 Jahren angeboten. Es fördert das frühzeitige korrekte Erlernen der Abläufe beim Sportschießen und dient somit als ideale Vorbereitung auf das Schießen mit Luftgewehren und -pistolen, welches bei uns frühestens ab 12 Jahren angeboten wird. Außerdem hat das Sportschießen mit seinen klaren und ruhigen Bewegungsabläufen eine positive Auswirkung auf die Konzentrationsfähigkeit und kann auch jungen Menschen mit ADHS helfen.

Zusätzlich möchten wir an den Trainingstagen dann auch das, noch recht neue, jedoch immer populärer werdende Blasrohrschießen anbieten, welches auch für Erwachsene interessant ist. Also, begleiten Sie Ihr Kind zum Probetraining und probieren Sie es einfach mal aus.

In den kommenden Wochen werden wir durch Veröffentlichungen im WIR sowie Plakate und Flyer genaue Informationen zum Startzeitpunkt geben und hoffen auf Ihr/Euer Interesse und eine rege Teilnahme.

Der Vorstand

Alle Vereinsmitglieder, die uns gerne beim Jugendtraining unterstützen möchten, melden sich bitte beim Vorstand. Wir sind für jede Hilfe dankbar !

 

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Pfarrheim Trainingsplakat.pdf)Training im Pfarrheim758 kB

Deutsche Meisterschaften - Höhepunkt der Saison beginnt

Nach nunmehr zwölf Monaten ist es endlich wieder soweit. Die größte Sportveranstaltung in Deutschland, die nationalen Titelkämpfe, die Deutschen Meisterschaften, auf der Olympiaschießanlage in München-Hochbrück, beginnen morgen und dauern bis zum ersten September an.

Insgesamt werden über 6000 Teilnehmer erwartet, die sich in 33 unterschiedlichen Disziplinen in den verschiedenen Altersklassen mit dem Gewehr, der Pistole, der Flinte und der Armbrust mit ihren Sportkollegen messen wollen.

Ein kleines Dorf im Westen des Landes ist mit seinen Schützen auch dabei - die Schützengesellschaft Hehn. Hehn, ein Wallfahrtsort im Stadtgebiet von Mönchengladbach, mit ca. 2500 Einwohnern, hat sich mittlerweile zu einer nationalen Hochburg im Liegendschießen gemausert und zählt, neben nur zwei anderen Vereinen, mit zu den Top Favoriten bei dieser Meisterschaft. Aber nicht nur das, sie sind auch mit der Herren III Mannschaft der Titelverteidiger. Die Hehner haben dabei mit zwei sehr guten Mannschaften in dieser Disziplin gleich zwei Eisen im Feuer so dass es nicht nur möglich wäre den Titel zu verteidigen sondern auch noch einen weiteren Platz auf dem Treppchen zu erklimmen. Jeder weiß aber auch, dass dies von vielen Faktoren abhängig ist. Wie schnell negative Dinge Einfluss nehmen können zeigt uns das Beispiel unseres mehrfachen Europameisters Ulf Gronde. Er fällt in der Liegend-Mannschaft wegen einer akuten Bandscheibenoperation aus und kann somit in München nicht starten. Zum Glück haben wir auch in den weiteren Reihen tolle Schützen, so dass er durch Dirk Watermann vertreten wird. Wir sind also alle gespannt auf die Ergebnisse, die uns unsere Schützen bescheren.

Neben den zwei Liegend-Mannschaften mit den Schützen Thomas Neuhausen, Thomas Brocher, Guido Thomas Weingran, Christian Klees, Heinz Peter Noss und Dirk Watermann, tritt Heiner Hansen bei seinem Debüt in München mit dem Zimmerstutzen an. Ein weiterer Debütant ist Heinz Gerd Issel. Auch er wird, wie Heiner, nach ca. 40 Jahren Schießsport erstmalig bei der Deutschen Meisterschaft starten, dies freut uns besonders für die Beiden. Heinz Gerd startet mit seinen beiden Mannschaftskollegen Hardi Meyers und Guido Weingran sowie Thomas Brocher, der im Einzelwettbewerb antritt, in der Disziplin KK Dreistellungskampf 3 x 20. Auch hier könnte, wenn alles optimal läuft, das ein oder andere Edelmetall vielleicht ergattert werden. Aber abwarten, am 28. August werden wir mehr wissen.

Zusätzlich zu den hier bereits aufgeführten hat die SG Hehn jedoch noch weitere Schützen, die in München antreten, jedoch für andere Vereine. So startet Heiner Schlebusch mit dem Luftgewehr und in der Disziplin KK 100 Meter und Heinz Dieter Werner in den Disziplinen Zimmerstutzen, KK-Liegend und 3 x 20.

Nachdem dann am 30. August alle Luftdruck- und Kleinkaliber-Disziplinen abgeschlossen sind, treten unsere Schützen, schießend für den ESV Troisdorf, auch noch in den Disziplinen Großkaliber Liegend und Großkaliber 3 x 40 Schuss an. Mit von der Partie sind dort Thomas Neuhausen, Heinz Dieter Werner, Guido Weingran, Dirk Watermann, Günter Nickel und Thomas Strick. Auch hier feiern mit Günter Nickel und Thomas Strick zwei Schützen ihr Debüt bei den Deutschen Meisterschaften.

Die Titelträume in diesen Disziplinen hängen jedoch sehr hoch, da man sich wegen fehlender Klassenunterteilung und Geschlechtertrennung mit den Profis aus der Nationalmannschaft und mit den viel jüngeren Schützinnen und Schützen messen muss.

Am 01. September endet dann diese Veranstaltung.

Im Oktober folgen dann noch die Deutschen Meisterschaften im Bereich Luftgewehr-Auflage und KK-Auflage. Auch hier sind wir mit 6 Startern vertreten und werden natürlich davon berichten.

Wir wünschen allen GUT SCHUSS !!!GO FOR GOLD !!!  München wir kommen !

 

Guido Weingran

Sportwart

Vizemeister in der Landesliga KK-Liegend heißt SG Hehn !

Nach einer spannenden Saison und zwei überzeugenden Siegen zum Schluss gegen die Schützen des SC Tell Schmalbroich I und II konnte unsere erste KK-Liegend-Mannschaft mit den Schützen Thomas Brocher, Guido Weingran, Dirk Watermann, Karl-Heinz Dappen und Ulf Gronde, sowie den Ersatzschützen Hardi Meyers, Heinz-Gerd Issel, Thomas Strick und Lothar Beeck, den zweiten Platz in der höchsten Liga für dies Disziplin belegen.

Der Endspurt begann dabei am 03.08. gegen den SC Schmalbroich II. Die Hehner, in Bestbesetzung angetreten, glänzten an diesem Tag. Mit einem Ergebnis von 1778 Ringen konnten sie das Bestergebnis des SC Tell Schmalbroich I einstellen. Guido Weingran schoss dabei seine Saisonbestleistung mit 597 Ringen! Thomas Brocher folgte mit 592 Ringen und Dirk Watermann kickte mit 589 Ringen seinen Mannschaftskollegen Ulf Gronde, der 588 Ringe hatte, aus der Wertung. Karl-Heinz Dappen, der langsam wieder in Form kommt, konnte 582 Ringe erzielen und komplettierte somit eine super tolle Leistung der Mannschaft.

Zwei Wochen später kam es dann zum abschließenden Duell des Tabellenzweiten, der SG Hehn I, gegen den Tabellenführer, dem SC Tell Schmalbroich I. Wobei die Ausgangssituation, bedingt durch eine Niederlage gegen den SV Post Düsseldorf, über dessen Zustandekommen wir besser nicht reden, sich so darstellte das die SG Hehn mit insgesamt vier Punkten zurück lag. Die anderen zwei Punkte gingen an den SC Tell Schmalbroich verloren. Wir erinnern uns, in diesem Wettkampf kam Amelie Kleinmanns auf 600 Ringe, mehr geht nicht!

Zwei Punkte konnten die Hehner aus eigener Kraft gut machen, für die anderen zwei benötigten sie jedoch Schützenhilfe vom befreundeten SV Falke Königshoven. Dieser trat am Vortag mit unseren Meisterschaftsschützen Thomas Neuhausen, Heinz Peter Noss und Heinz Dieter Werner ebenso gegen die Mannschaft des SC Tell Schmalbroich I an.

Doch zunächst zum Wettkampf der SG Hehn gegen den SC Tell Schmalbroich. Am 18.08.2019 um 09:00 Uhr ging es bereits in Schmalbroich los. Amelie Kleinmanns, die amtierende Weltmeisterin in dieser Disziplin mit der Mannschaft, war die schnellste und legte 595 Ringe vor. Als zweiter beendete Thomas Brocher seinen Wettkampf. Er schoss mit 200 Ringen aus und die Anzeige zeigte ebenfalls 595 Ringe! Eine starke Leistung! Mindestens ein Punkt! Aber was war mit Guido los ? Da ging ja gar nichts ! Eine Neun nach der anderen und dann noch eine Acht. Doch dann die Lösung. Die Tube hatte sich „gelöst“ und beim Schießen verdreht. Da konnte man nichts mit treffen. Zehn "Miese" hatte er jedoch bereits auf dem Konto - noch 45 Schüsse folgten - und Guido hatte noch 586 Ringe erreicht ! Dirk Watermann lag ein paar Stände weiter in der Mitte der Anlage und konnte mit guten 584 Ringen aufwarten. Dies reichte diesmal jedoch nicht, um in die Wertung zu kommen, denn Ulf Gronde konnte mit 593 Ringen auf Platz zwei im Mannschaftsranking aufsteigen und somit fiel Dirk aus der Wertung. Das war auch gut so, denn der zweite Mann aus Schmalbroich, Uwe Schlabbers, hatte 590 Ringe. Auch Karl Heinz Dappen konnte, nach anfänglichen Schwierigkeiten, aber hartem Kampf bis zum Ende – so kennen wir ihn – mit 580 Ringen die acht in der Mitte halten. Wieder einmal ein Spitzenergebnis. Diesmal reichte es dann auch für den Sieg! Denn insgesamt ging der Wettkampf mit 5:1 Punkten an die SG Hehn und somit wurden die wichtigen zwei Mannschaftspunkte geholt.

Was war jedoch am Vortag passiert? Hatte der SV Falke Königshoven uns Schützenhilfe leisten können? Leider nein. Der Wettkampf ging 4:2 verloren. Thomas Neuhausen jedoch schoss wieder einmal ein absolutes Spitzenergebnis mit 598 Ringen und konnte in seinem Duell gegen Hans-Günter Stangenberg, der 596 Ringe hatte, die zwei Einzelpunkte holen. Heinz Peter Noss blieb jedoch mit 583 Ringen genauso wie seine anderen Mannschaftskollegen, hinter seinen Möglichkeiten. Schade! Wir wollen aber auf diesem Wege der Mannschaft vom SV Falke Königshoven zum Klassenerhalt gratulieren! Dieser wurde nämlich am nächsten Tag im Auswärtskampf gegen den Post SV Düsseldorf, der absteigen muss, mit 0:6 Punkten im Kellerduell klar gemacht. Herzlichen Glückwunsch!

In der Einzelwertung ergibt sich ein dominantes Bild. Amelie Kleinmanns vom SC Tell Schmalbroich gewinnt mit 597,25 Ringen gefolgt von Thomas Neuhausen mit 596,75 Ringen vom SV Falke Königshoven. Dritter wird Thomas Brocher mit 595,5 Ringen und nur einen Platz dahinter Guido Weingran mit 594,75 Ringen. Heinz Peter Noss aus Königshoven wird sechster mit 589 Ringen und Dirk Watermann mit 587,5 Ringen zehnter. Das sind insgesamt fünf Schützen, bis auf Amelie, die unserem Verein angehören ! Heinz-Dieter Werner wird 17ter vor Karl Heinz Dappen, der mit 581,5 Ringen aufwarten kann. Ulf Gronde (590,33 Ringe) und die Ersatzschützen hatten weniger als vier Wettkämpfe.

Ich glaube, solche spannenden und leistungsstarken Ligawettkämpfe im Wettbewerb KK-Liegend hat es schon lange nicht mehr gegeben.

Wir bedanken uns bei unseren tollen Gegnern für die fairen Wettkämpfe und freuen uns, sie in der kommenden Saison wieder zu sehen und mit ihnen zu wetteifern.

Doch nun geht es weiter – wir fahren nach München, dorthin wo die deutschen Meister gekürt werden !

Wir haben einen Titel zu verteidigen!

Und vielleicht, wer weiß das schon, kommt noch mehr dazu.

Wir wünschen allen GUT SCHUSS!!!

München wir kommen!

 

Guido Weingran

Sportwart

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (LL Endstand KK60  Gruppe 1.pdf)LL Endstand KK60 Gruppe 1372 kB

Elektronische Anlagen kommen Anfang September !

Wie wir aus sicherer Quelle erfahren konnten, werden die elektronischen Anlagen der Firma Meyton für den städtischen Schießstand in Rheindahlen Anfang September endlich geliefert.

Der Aufbau wird dann zeitnah erfolgen. Die ersten Installationen wurden auf dem Schießstand bereits durchgeführt, so dass zu erwarten ist, dass der Aufbau zügig abgewickelt werden kann. Geplant ist zunächst die 5 KK-Bahnen umzubauen und danach, Zug um Zug, die 12 Luftdruckbahnen.

Somit sollten wir, vielleicht noch nicht zu den Vereinsmeisterschaften, jedoch sicherlich vor den Kreismeisterschaften, auf einer hochmodernen elektronischen Anlage trainieren und auch unsere anstehenden Ligawettkämpfe schießen können.

KK 3x20 Mannschaft siegt in der Landesliga

Am 10.08.2019 war es endlich soweit. Vor zwei Jahren erstmals wieder in dieser Klasse gestartet, siegte unsere KK 3 x 20 Liga Mannschaft in der Landesliga - der höchsten Liga für diese Disziplin! Nach insgesamt acht Wettkämpfen konnte die Mannschaft mit den Schützen Thomas Brocher, Hardi Meyers, Guido Weingran, Heinz-Gerd Issel, Heiner Hansen und den Erweiterungsschützen Heiner Schlebusch und Heinz Dieter Werner, mit insgesamt 13:3 Mannschaftspunkten und 35:13 Einzelpunkten am Ende der Saison den Spitzenplatz belegen, gefolgt von der Mannschaft des SC Tell Schmalbroich.

In der Saison gingen lediglich zwei Punkte an den SC Tell Schmalbroich und ein Punkt an den BSV Friedrichsfeld verloren. Durch die Ausgeglichenheit konnte insbesondere beim Vorjahressieger dem SC Tell Schmalbroich ein Sieg errungen werden. Dies war dann letztendlich auch die Grundlage für den Gesamtsieg.

In der Einzelwertung konnte Guido Weingran mit 282,75 den dritten Platz, hinter der amtierenden Weltmeisterin und Kandidatin für die olympischen Spiele 2020 in Tokyo, Amelie Kleinmanns, und dem Bundesligaschützen Robin Zissel, belegen. Auf dem sechsten Platz folgte dann Hardi Meyers der eine sehr gute Saison mit einem Ringschnitt von 279,75 Ringen hatte. Dicht gefolgt auf Platz sieben von seinem Mannschaftskollegen Thomas Brocher, der in dieser Saison in dieser Disziplin sein Comeback feierte. Er erreichte 278,50 Ringe im Schnitt. Heinz Gerd Issel belegte mit 273 Ringen den 15ten Platz und Heiner Hansen den 24ten Platz. Heiner Schlebusch und Heinz Dieter Werner hatten nur zwei Wettkämpfe.

Jetzt heißt es Daumen drücken für die zweite und erste KK-Liegend-Mannschaft. Beide Teams haben immer noch die Möglichkeit, in ihrer jeweiligen Gruppe in der Landesliga zu gewinnen. Bei der ersten Mannschaft ist jedoch, neben der eigenen Kraft, noch die Unterstützung durch den SSV Falke Königshoven notwendig.

Am 18. August endet mit dem finalen Wettkampf beim SC Tell Schmalbroich die Saison im Wettbewerb KK-Liegend. Parallel dazu findet der letzten Wettkampf des SSV Falke Königshoven mit unseren Meisterschaftsschützen Thomas Neuhausen, Heinz Dieter Werner und Heinz Peter Noss beim Post SV Düsseldorf statt. Bei diesem Wettkampf geht es beim Absteigerduell für den SSV Falke Königshoven um den Klassenerhalt. Auch da drücken wir natürlich die Daumen!

Guido Weingran

Sportwart

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Endstand KK 3 x 20.pdf)LL Endstand KK 3x20604 kB

2. KK-Liegend-Mannschaft siegt in Landesliga Gruppe 2

Auch wenn der letzte Wettkampf bei den St. Hubertus Schützen Schiefbahn mit 6:0 verloren ging, konnte die zweite Liegendmannschaft mit den Schützen Christian Klees, Kerstin Müller, Lothar Beeck, Thomas Strick, Hardi Meyers, Günter Nickel, Markus Eisenblätter, Josef Wehnen und Heinz-Gerd Issel den ersten Platz, und damit voraussichtlich auch den Aufstieg in die erste Gruppe, erringen.

Dabei musste sie in der Saison lediglich zwei Niederlagen hinnehmen.

Eine gegen den Tabellenzweiten SC Tell Schmalbroich III und eben, wie schon erwähnt, gegen die Hubertus Schützen aus Schiefbahn. So hatte die Mannschaft am Ende 12:4 Mannschaftspunkte und 34:14 Einzelpunkte. Die zweitplatzierte Mannschaft verbucht zwar genauso viele Mannschaftspunkte musste aber in der Einzelwertung zwei Punkte mehr abgeben. Somit reichte es zum ersten Platz.

In der Einzelwertung konnte sich Christian Klees mit einem Ringschnitt von 589,75 Ringen behaupten und gewann damit die Einzelwertung. Günter Nickel belegte mit 581,75 Ringen den fünften Platz. Auf dem neunten Platz landete Hardi Meyers mit 579,25 Ringen. Die Plätze 17-19 wurden von Kerstin Müller, Thomas Strick und Lothar Beeck belegt. Markus Eisenblätter und Heinz-Gerd Issel hatten jeweils nur einen Wettkampf.

 

Guido Weingran

Sportwart

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (LL Endstand KK60  Gruppe 2.pdf)LL Endstand KK60 Gruppe 2604 kB

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.