Bezirksmeisterschaft endet mit Weltklasseergebnis

Am 31.03.2019 endeten für die Hehner Schützen die Bezirksmeisterschaften 2019 mit einem abschließenden Knaller.

Doch zunächst ein Rückblick. Nach gutem Start, wir berichteten Mitte Februar, konnten die Leistungen weitergeführt werden. Insbesondere im Gewehrbereich dominierten unsere Schützen. Teilweise konnten sogar Spitzenergebnisse erzielt werden, so konnte Thomas Brocher mit 288 Ringen im KK-3 Stellungskampf vor Guido Weingran und Hardi Meyers in der Herren III Klasse siegen. Heiner Hansen sicherte sich den Sieg in der Herren IV Klasse.

Mit Ralf Nixdorf stellt Hehn auch einen Bezirksmeister in einer Pistolendisziplin. Er gewann in der Herren IV Klasse mit der Luftpistole, gefolgt von Wilbert Schneiders auf dem dritten Platz. Robert Ketels wurde in derselben Disziplin Vizemeister in der Herren II Klasse.

In zwei weiteren Pistolendisziplinen, der Sportpistole und der Standardpistole, erreichte Wilbert Schneiders jeweils den dritten Platz in der Herren IV Klasse.

In der Disziplin KK-100 Meter-Auflage dominierten die Hehner Mannschaften den Wettbewerb. Sie gewannen sowohl in der Klasse Senioren I und Senioren III. In der Einzelwertung konnten Heinrichs Klaus, Josef Wehnen und Bert Kerfers die Titel in der Senioren II, Senioren III und Senioren V nach Hehn holen. Günter Nickel, Karl-Heinz Berger, Meiko Schikowski, Wilbert Schneiders, Fredi Hermes und Karl-Heinz Schipperges konnten zusätzlich zweite bzw. dritte Plätze erreichen.

In der Disziplin Luftgewehr-Auflage ist das Leistungsvermögen noch nicht ganz so hoch wie in den Kleinkaliberdisziplinen. Lediglich Klaus Heinrichs und Fredi Hermes konnten sich unter den ersten drei platzieren. Tröstend war da der erste Platz mit der Mannschaft in der Senioren III Klasse.

Mit dem Zimmerstutzen konnte Sascha Peglow für Hehn den Titel in der Herren I Klasse holen. Heiner Hansen belegte in derselben Disziplin den zweiten Platz in der Herren IV Klasse.

Im Wettbewerb KK-100 Meter-Freihand erreichte Heiner sogar den ersten Platz. Guido Weingran, in der Herren III Klasse, den Zweiten.

Weiter ging es mit dem Wettbewerb KK 3 x 40 Schuss. Hier waren die Hehner, wie in der einen oder anderen Freihanddisziplin, wieder mal unter sich. Dennoch ging es spannend zu ! Hardi Meyers und Guido Weingran lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen was Hardi Meyers, dadurch das er die letzten zehn Schuss besser als Guido hatte, für sich entscheiden konnte. Er gewann mit 1112 Ringen vor dem ringgleichen Guido Weingran und dem drittplatzierten Heinz-Gerd Issel.

Am Samstag den 23.03. griffen dann die Liegendschützen in den Wettbewerb ein. Der amtierende deutsche Meister musste nun offenbaren, wie der augenblickliche Leistungsstand auf dem Weg zur Titelverteidigung ist. Gespannt waren alle auch auf die zweite Mannschaft. Konnte sie zeigen, dass sie ebenfalls in der Lage ist, auf dem Treppchen zu landen oder gar ein besseres Ergebnis als die erste Mannschaft erzielen? Nachdem die Ergebnisse von Thomas Brocher (584), Christian Klees (589), Ulf Gronde (590), Guido Weingran (588) und Heinz-Peter Noss (583) vorlagen, sah es ziemlich ausgeglichen aus. Fehlte noch das Ergebnis von Thomas Neuhausen. Er benötigte 590 Ringe zum Gleichstand. Doch Thomas überraschte alle: er kam mit einem Kracher vom Stand. Sagenhafte 599 von 600 Ringen, lediglich der 17te Schuss war eine 9, ein Weltklasseergebnis ! Damit lagen beide Mannschaften über der Siegesringzahl der Deutschen Meister vom letzten Jahr in München. Wir sind alle gespannt wie diese Geschichte weiter geht.

Doch das war noch nicht genug ! Auch die dritte Mannschaft, mit dem überzeugenden Dirk Watermann, der tolle 587 Ringe erreichte, sowie den ringgleichen Günter Nickel und Heinz-Gerd Issel (578), konnten mit einem Ergebnis von 1743 Ringen überzeugen.

Aber auch in den anderen Altersklassen konnten alle Titel gewonnen werden. So gewann Kerstin Müller die Klasse Damen II mit 568 Ringen. In der Herren I Klasse gewann Markus Eisenblätter vor Sascha Peglow. Lothar Beeck sicherte sich den Sieg in der Herren II Klasse. In der Klasse der ältesten gewann Josef Wehnen vor Heiner Hansen. Die Mannschaftstitel in den Klassen Herren I und Herren IV gingen ebenfalls nach Hehn.

Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb endete die diesjährige Bezirksmeisterschaft für die Hehner.

Die Bilanz der Hehner bei den Bezirksmeisterschaften liest sich wie folgt:

Gold: 18 Einzeltitel, 12 Mannschaftstitel

Silber: 14 Einzeltitel, 2 Mannschaftstitel

Bronze: 17 Einzeltitel, 2 Mannschaftstitel

Mittlerweile sind auch schon die ersten Qualifikationszahlen zur Landesverbandsmeisterschaft veröffentlicht (siehe extra Beitrag).

Wir wünschen allen für die anstehenden Landesmeisterschaften und Ligakämpfe gut Schuss !

 

Guido Weingran

Sportwart

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.