Heiner Hansen - Debüt bei der DM in München

H H gibt sein Debüt bei den Deutschen Meisterschaften in München

Nein, nicht Helly Hansen. Er heißt zwar auch Hansen aber er wird Heiner genannt, Heiner Hansen. Wie bereits berichtet, hatte er sich im Juli bei den Landesmeisterschaften in Dortmund mit einem Sensationsergebnis für die Deutschen Meisterschaften in München Hochbrück qualifiziert.

Am Dienstag den 27.08.2019 war es dann so weit. Seine Disziplin, Zimmerstutzen, stand an.

Geschossen wird diese Disziplin auf einer Distanz von 15 Metern. Dabei wird zunächst eine Rundkugel in den Lauf eingeführt und anschließend eine geschosslose Patrone, die als Randzünder bezeichnet wird, nachgeführt. Diese enthält den Zünder und die Treibladung. Spezialisten in dieser Disziplin betreiben einen enormen Aufwand um die bestmögliche Kombination aus Randzünder und Rundkugel zu erreichen. Dabei wird ein regelrechtes Geheimnis aus den angewendeten Methoden gemacht. Manchmal hat man den Eindruck es sei ein Geheimbund.

Nun, sei es drum, unser Heiner hatte es geschafft, er war dabei!

Sichtlich entspannt, sicherlich bedingt durch die intensive Vorbereitung in Rheindahlen und an den Vortagen in München, ging er um 11:30 Uhr mit seinen Probeschüssen ans Werk.

       Heiner Hansen

Nach einer guten Probe folgte dann um 11:45 Uhr der Start des Wettkampfs. Entgegen der Probe lag Heiner jedoch plötzlich links. Er drehte und drehte, aber es tat sich nichts. Wahrscheinlich ein technisches Problem. So erreichte er lediglich 76 Ringe in den ersten zehn Schuss. Es dauerte dann auch bis kurz vor Schluss bis er das Problem in den Griff bekam. Da war es dann jedoch zu spät. Mit 231 Ringen beendete er seinen Wettkampf mit gemischten Gefühlen. Zum einen war er über sein Ergebnis etwas enttäuscht zum anderen war er überglücklich in diesem Starterfeld starten zu dürfen.

Gewonnen hat diesen Wettbewerb übrigens Erich Huber, der ein paar Wochen später Weltmeister mit dem Luftgewehr geworden ist, dies zeigt auch wie hoch die Qualität des Starterfeldes war.

Durch den Start auf der Deutschen Meisterschaft ist es uns nunmehr gelungen eine Mannschaft in dieser Disziplin zu formieren. Neben Heiner werden in der nächsten Saison der vor Heiner platzierte Heinz Dieter Werner und Heinz Gerd Issel mit ihm zusammen für die SG Hehn schießen.

Weiterhin können wir, nach einem guten Gespräch mit dem Schießstandsachverständigen in Rheindahlen, verkünden, dass wir zukünftig die Möglichkeit haben werden in Rheindahlen auf fünf elektronischen Zimmerstutzen Anlagen zu trainieren. Eine gute Perspektive für die nächste Saison!

Guido Weingran

Sportwart

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.